Der Verein entstand nach einer Idee von Daniel Ruf, Georg Höflinger, Karin und Jürgen Fuchs, Elisabeth und Rudolf Grozinger, Susanne Kaiser, Roland Behnke, Hans-Rudi Schöpflin und Beate Hiss, welche die Rhiiwaldstorzä am 11.11.1989 gründeten, zunächst als Fastnachtsclique.

 

Hier einige Skizzen, die den Rohentwurf für das Häs bildeten:

Die ersten Gruppenbilder:

In der Neuenburger Stadtchronik ist eine Art „Waldgeist„ beschrieben, der im Rheinwald sein Unwesen trieb.
An diese Figur soll auch das Häs erinnern, so dass das Grund-Häs dunkelbraun, wie ein Baum, und der Umhang mit den Blättern des Baumes geschmückt ist.
Die Holzmaske wird bei der „Schnitzerei Andreas Lang“ in Elzach von Hand angefertigt. Die Basthaare und das Häs werden von jedem Neumitglied selbst geschneidert.
Unsere Stiefel wurden vom Gründungsmitglied Georg Höflinger von Hand gefertigt und 1998 rundete sich so das Gesamtbild zu unserem jetzigen Häs ab.
Nach Aufnahme weiterer Mitglieder zu seiner heutigen Größe von ca. 40 aktiven Hästrägern wurde aus der Clique 1991 ein eingetragener Verein.
 

Dazu brauchte man natürlich eine Vorstandschaft und Hans-Rudi Schöpflin wurde zum 1. Vorstand von 1991 bis 1995 gewählt.
Lange Zeit (seit 1996) wurden die Rhiiwaldstorzä danach durch Gründungsmitglied Daniel Ruf als 1. Vorstand vertreten, der nach Beendigung seiner Tätigkeit als 1. Vorstand 2008 zum Ehrenvorstand ernannt wurde.
Im April 2008 wurde das Amt des „Vorturners“ von Jörg Baldo übernommen, der dies bis 2010 inne hatte.

Für ein Jahr war dann eine Frau an der Spitze des Vereines. Mit Michaela Rombach „rutschte“ unsere langjährigere Rechnerin in den Posten des Ersten. 

 Seit 2011 führt Christian Knauf die Rhiiwaldstorzä als ersten Vorstand.

Mindestens zweimal im Jahr veranstalten wir für uns ein Fest z.B. ein Grillfest, ein gemütliches Raclette-Essen oder ein Wintergrillen,  zu dem dann alle Rhiiwaldstorzä eingeladen werden. Ausflüge am 1. Mai sind auch schon fester Bestandteil unseres Vereins.

Außerdem treffen wir uns im ganzen Jahr zu verschiedenen Helfereinsätzen. Das waren lange Jahre das Neuenburger Trike-Treffen, der Tag-der-offenen-Tür-Veranstaltung der Fa. Freudenberg in Neuenburg und Fa. Kessler in Schliengen oder dem Tanz in den Mai-Festes des Weinhaus Büchin in Schliengen. Ab 2016 findet man uns auch mit einem Sekt-/Weinbrunnen beim Sommernachtsfest am Schloss Bürgeln.

Ein Gefallen haben wir an Oktoberfesten gefunden, so dass wir gemeinsam Oktoberfeste in der Gegend besuchen.

Auch unsere mehrtägigen Hütten- oder Campingwochenende sind ein gelungener Ausgleich für die zahlreichen Helfereinsätze.

Kleinere Verpflichtungen, wie Bastel-, Aufräum- und Reparaturabende in unserem Lager bei Fr. Wääber, enden meist in einer geselligen Runde.

Seit 1997 findet immer am Fastnachtssonntag unser Narrentreffen statt, zu dem wir ein Motto präsentieren und die Halle demnach schmücken.

Unsere Mottos seit 1997:
1997 „Bayern“
1998 „In Draculas Spuckschloss„

1999 „1001 Nacht“
2000 „Pumuckel und Pippi Langstrumpf“
2001 „Auf dem Piratenschiff„
2002 „Außerirdische“
2003 „Im wilden Westen“
2004 „Steinzeit“
2005 „Mittelalter“
2006 „Fußball WM“

2007 „Baustelle“
2008 „GREASE“
2009 „Willkommen in Hamburg“
2010 „Mexiko“

2011 „Himmel & Hölle“

2012 „FlowerPower“

2013 „Antarktis“

2014 „Märchenwald“

2015 keine Veranstaltung

2016 300

2017 Bad Taste

So freut man sich in Neuenburg und Umgebung immer auf das nächste Jahr, da wir uns immer etwas Neues einfallen lassen werden und der eine oder andere einige vergnügliche Stunden im kath. Gemeindesaal St. Bernhardt mit uns verbringt. Mittlerweile kommen viele Leute auch schon in unserem Motto verkleidet, was uns natürlich sehr freut.

Am 29.Januar 2000 fand unser großes 11 –jähriges Jubiläum statt, das wir mit den „Riesirutschern“ in Neuenburg groß gefeiert haben. Aus der ganzen Region kamen die Narren zu einem großen Umzug in unsere Stadt und abends wurde im St. Bernhardt und im Neuenburger Stadthaus kräftig gefeiert.

Jubiläum mit den Rutschern

Am 11.11.2011 fand die Feier zu unserem 22jährigen Jubiläum im kath. Gemeindesaal St. Bernhard statt. Viele Narren aus der Gegend sowie Freunde der Rhiiwaldstorzä folgten unserem Ruf und wir feierten bis tief in die Nacht.

 

Zu diesem Jubiläum gestalteten wir ein Segel für das Neuenburger Narrenschiff. Nähere Infos hierzu siehe die u.a. PDF-Datei.

Neuenburger Narrenschiff 2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 199.5 KB

Auch nächstes Jahr werden wir die Neuenburger Fastnacht im Ort und natürlich auch auswärts präsentieren und an zahlreichen Umzügen und Abenden teilnehmen.